Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20

 Funkkenner: Florian Römhild 44/ 2

 Besatzung: 1:8

 Baujahr: 2013

Die Beschaffungsmaßnahme HLF 20 dient der weiteren Mindestausstattung im Rahmen der Fahrzeugvorhaltung und Sondertechnik für die Stützpunktfeuerwehren im Landkreis Hildburghausen und stellt damit einen weiteren Schritt für die Erfüllung des Sollzustandes in den Stufen 2 und 3 entsprechend der Aufgabenerfüllung im überörtlichen Brandschutz und der Allgemeinen Hilfe gemäß Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung (ThürFwOrgVO) dar. Am 9. Juli 2013 wurde ein solches Fahrzeug an die Stützpunktfeuerwehr Römhild übergeben. Das HLF 20 besitzt Gruppenstärke, d. h. Platz für neun Einsatzkräfte. Es bietet den Einsatzkräften die Möglichkeit, sowohl im Brandschutz als auch in der Technischen Hilfeleistung die anstehenden Einsatzaufgaben umfassend zu erfüllen. Mit der Übergabe des HLF 20 ist man im Ausrückebereich der Stützpunktfeuerwehr Römhild auch bei VKU mit LKW angemessen aufgestellt.